Presse und Informationsabteilung
 
   Samstag - 17.11.2018
 Termine    Der Ministerpräsident    Die Kabinettssitzungen    Wir über uns    Kontakt  
Home > Presseschau > Aktuelles > NEUER REGIERUNGSPLAN ZUR REAKTIVIERUNG DER WIRTSCHAFT -Plan E-
NEUER REGIERUNGSPLAN ZUR REAKTIVIERUNG DER WIRTSCHAFT -Plan E-

Angesichts der verschlechterten Wirtschaftslage in Spanien, dessen Arbeitsmarkt von der Finanzkrise besonders betroffen ist, nimmt die spanische Regierung ihre Verantwortung wahr, sich dieser Herausforderung entgegenzusetzen. Am 12. Januar 2009 hat Ministerpräsident Zapatero den Plan Español para el Estímulo de la Economía y el Empleo (Spanischer Plan zur Anregung der Wirtschaft und der Beschäftigung), abgekürzt Plan E, vorgestellt. Dieser Plan bündelt 80 Maßnahmen zur Reaktivierung der Wirtschaft, und besteht aus vier zentralen Handlungsrichtungen:
�� Maßnahmen zur steuerlichen Entlastung von Familien und Unternehmen
�� Maßnahmen zur Arbeitsförderung
�� Finanz- und Haushaltsmaßnahmen
�� Maßnahmen zur Modernisierung der Wirtschaft
All diese Maßnahmen werden in Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern und anderen politischen Gruppierungen initiiert und begleitet.
Unternehmen und Familien
Durch eine Reihe von Steuerbegünstigungen werden Familien 2008 und 2009 um insgesamt 14 Milliarden Euro entlastet. Der Einkommenszuwachs wird ihnen erlauben, diese schwierige Zeit zu überbrücken und zudem wird die Binnennachfrage gestärkt. Des Weiteren wird die Rückzahlung von Hypotheken flexibler gestaltet. Die Steuerbegünstigungen für Unternehmen betrugen bereits im vergangenen Jahr rund 16,5 Milliarden Euro; diese werden 2009 mit dem Wegfall der Vermögensteuer ergänzt. Die Finanzinstrumente für die Erleichterung der Kreditvergaben werden 2009 erweitert und betragen 29 Milliarden Euro.
Arbeitsförderung
Die Wirtschaftskrise, vor allem die Krise im Bausektor, führt zu einem massiven Stellenabbau. In diesem Zusammenhang setzt die Regierung auf Direktmaßnahmen zur Schaffung von Arbeitsplätzen. Der kommunale Investitionsfonds und der Sonderfonds für die Dynamisierung von Wirtschaft und Arbeit in Höhe von 11 Milliarden Euro werden 300.000 Arbeitsplätze schaffen. Die öffentliche Hand wird 2009 insgesamt über 33 Milliarden Euro in den Ausbau der Infrastruktur investieren.
Finanzen und Haushalt
Der Plan E setzt die Maßnahmen zur Verbesserung der Liquidität des Finanzsystems um, die mit den EU-Ländern vereinbart wurden. Ziel ist die Wiederherstellung der Kredite für Familien und Unternehmen. Außerdem wird die Einlagensicherung auf 100.000 Euro erweitert. Des Weiteren werden die Anstrengungen verstärkt, die Verwendung der öffentlichen Gelder effizienter zu gestalten.
Modernisierung der Wirtschaft
Vervollständigt wird der Plan E mit einer ehrgeizigen Reformagenda zur Modernisierung der Wirtschaft. Mit konkreten Maßnahmen soll die Produktivität von wichtigen Sektoren wie Verkehr, Energie, Telekommunikationen, Dienstleistungen und Verwaltung verbessert werden. Diese Maßnahmen ergänzen das Nationale Reformprogramm, welches der Beitrag Spaniens für die gemeinschaftliche Lissabon-Strategie ist.
Im Rahmen des Aktionsplans hat das Ministerium für Arbeit und Migration zehn Leitlinien ausgearbeitet, die den Arbeitsmarkt angehen:
1. Erweiterung und Intensivierung des Sozialen Dialogs.
2. Ausweitung der Zusammenarbeit mit den Autonomen Gemeinschaften.
3. Nachhaltige Verbesserung der öffentlichen Arbeitsvermittlung.
4. Prüfung der Gesetzgebung über die Verfahren bei Massenentlastungen.
5. Ausarbeitung des Statuts für Selbständige und Ausweitung der Unterstützung für Existenzgründer.
6. Aktivierung der Berufsausbildung.
7. Ausarbeitung der Spanischen Strategie für Arbeitssicherheit und Gesundheit.
8. Intensivierung der Arbeitsinspektion.
9. Anregung der Gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmer (Corporate Social Responsibility).
10. Auswertung der Gesamtheit der Pläne und Programme zur Förderung der Beschäftigung und ihre Anpassung an der aktuellen Lage.
Weitere Informationen: www.plane.gob.es
Presseschau
Spanien in der deutschen Presse
Schlagzeilen der spanischen Presse
Presseschau der spanischen Regierung
Aktuelles
Archivsuche
 
Von
Bis
 
 
Kontakt
Kontakt
Das Presseamt
Das Presseamt
Presse und Informationsabteilung - Botschaft von Spanien Todos los derechos reservados 2004 -2018 · Sitemap · diseño > mixtura